Brandenburg vernetzt
Kooperationen
 

 Vielen Dank an unsere Sponsoren!

Logo BHP
Schweiger Design

Gefördert durch die Landeshauptstadt Potsdam

 
Social Media
 

Mehr zum Hockey

findet ihr auf

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Team Frieda der PSU

 

Da sind wir also, die Potsdamer FRIEDAs....
Wir spielen Damen-Freizeithockey, das heißt für uns, Hockey, das nicht leistungsorientiert ist und den „Alten“ wie den Anfängern Spaß bringt. Mit dabei sind unsere großen und kleinen Kinder, die sich bei FRIEDA auch wohl fühlen. Unser Name FRIEDA ist übrigens abgeleitet von FREIzeitDAmen, also ganz einfach.

Trainer:
Robert Krüger

Mannschaftsverantwortliche:
Christiane Multaini

Kontakt:

 
Unsere Trainingszeiten: Link  

 

 


Aktuelle Meldungen

Seniorenturnier in Schwerin

(12.01.2017)

Vom 07.01.2017-08.01.2017 fand das 2. Wolfgang-Ulbrich-Gedenkturnier in Schwerin statt. Ausrichter war erneut der Schweriner Sportclub Breitensport e.V. Die PSU wurde durch jeweils ein Team der Friedas und der Unglaublichen Fritzen vertreten.

 

Das Team Frieda spielte mit hohem Kampfgeist gegen die Mannschaften der Schwerin Ladies, die Damen aus Güstrow, von TUSLI und die Mixmannschaft des TSV Falkensee. Gegen TUSLI konnte ein 1:1 Unentschieden erreicht werden.  Die drei anderen Spiele gingen leider knapp und teilweise unverdient verloren. Am Ende bedeutete das Platz fünf. Auch wenn nur das Unentschieden gegen TUSLI es widerspiegelt. Den Friedas ist es gelungen, die guten Trainingsergebnisse der diesjährigen Hallensaison umzusetzen. Zusätzlich konnten wieder wichtige Erfahrungen für nächste Turniere gesammelt werden.  Und das wichtigste war, es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht.

 

Viel erfolgreicher schnitten die Unglaublichen Fritzen ab. Mit viel Einsatz und großartigen Spielzügen konnten vier Siege (Lüneburg, Prieros, Odin/Dänemark, Wolfsburg) verbucht werden. Drei Spiele (Schwerin, Güstrow, Poznan) gingen verloren. Mit diesen tollen Ergebnissen belegten unsere Herren einen hervorragenden 2. Platz.  Respekt für diese beeindruckende Teamleistung und herzlichen Glückwunsch.  

 

Den unermüdlichsten Turniereinsatz erbrachte unsere Sylvia. Bei insgesamt 14 Spielen stand sie auf dem Feld zeigte tolle Leistungen - Hut ab.

 

Auch bei der Abendveranstaltung konnten wir Potsdamer wieder durch Dauereinsatz und viel Spaß auf der Tanzfläche glänzen und unserem guten Ruf alle Ehre machen.

 

Ein großes Dankeschön geht an die Veranstalter nach Schwerin für ein sehr gut organisiertes, schönes Turnier.

Foto zu Meldung: Seniorenturnier in Schwerin

Christstollenturnier in Dresden

(01.12.2016)

Am 26.11.2016 fuhren acht Friedas und genauso viele Unglaubliche Fritzen zum diesjährigen Christstollenturnier nach Dresden. Bei den Damen kämpften fünf und bei den Herren zehn Mannschaften um den Sieg.

Nach zwei 0:0 Unentschieden, einer 2:0 Niederlage gegen die späteren Turniersiegerinnen und einem 0:2 Sieg hieß es am Ende eines guten Turniers für die Friedas 3. Platz mit nur einem Punkt Abstand zum Zweitplatzierten.

 

Die Unglaublichen Fritzen kämpften sich mit  einem Sieg (1:0), zwei Unentschieden (0:0; 1:1) und einer Niederlage (3:1) durch die Vorrunde. Das anschließende Spiel um Platz fünf gegen Dortmund ging unverdient mit 2:0 verloren.

Beide Mannschaften zeigten tolle Leistungen und viele sehenswerte Aktionen.

 

Und das wichtigste - wir hatten alle wieder sehr viel Spaß und bei jedem Spiel eines unserer Teams den besten und lautesten Fanblock am Spielrand stehen.


Nach dem Turnier machten wir gemeinsam noch die Dresdner Weihnachtsmärkte unsicher. Bei Glühwein und diversen Leckereien ging ein sehr schöner Tag zu Ende.

Foto zu Meldung: Christstollenturnier in Dresden

Sommer-Teamevent 2016 bei den Friedas

(11.07.2016)

Am 04.07.16 stand wieder unser alljährliches Sommer-Teamevent auf dem Programm. Nachdem im Vorfeld verschiedene Veranstaltungsvorschläge aus unterschiedlichen Gründen auf der Strecke geblieben waren, lieferten sich die "Fahrradtour um den Schwielowsee" und "grillen und quatschen bei Romy" ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende konnte keiner der beiden Vorschläge den Sieg für sich verbuchen. Den letztendlichen Ausschlag gab die Verletzung unseres Trainers Robert und die Entscheidung fiel zu Gunsten von "grillen und quatschen". Damit hieß es für uns - auf nach Borkwalde und für Romy - Grill anwerfen. Jede Frieda steuerte wieder ihren Teil zu einem tollen Buffet bei. Von leckeren Salaten, über verschiedene Dip, Obst, Gemüse, Brot und Käse bis hin zu verführerischen Kuchen war alles dabei. Bis in die Dunkelheit wurde gegessen, geredet und gelacht.

Es war auch in diesem Jahr wieder eine sehr schöne Teamparty. Danke Romy für deine wunderbare Gastfreundschaft.

Foto zu Meldung: Sommer-Teamevent 2016 bei den Friedas

Leuna mal etwas anders

(07.06.2016)

Am 04.06.2016 fuhren 6 Friedas und 7 Vertreter der Unglaublichen Fritzen nach Leuna zum Hockeyturnier. Anlässlich des 85-jährigen Jubiläums des TSV Leuna wurde das Turnier in diesem Jahr über zwei Tage ausgetragen.


Leider waren bei den Damen nur vier Mannschaften gemeldet. Da nicht jede der Damenmannschaften die Spieler-Mindeststärke erreichte,  trafen alle Spielerinnen am ersten Tag gemeinsam die Entscheidung, Mischmannschaften zu bilden und drei Spiele auf Dreiviertelfeld auszutragen, wobei die Mannschaften jeweils neu gemischt wurden. Einerseits war es für uns Friedas schade, nicht gemeinsam als Team antreten zu können, andererseits war es eine interessante Erfahrung. In jedem Fall hat es allen Spaß gemacht.

Am zweiten Tag fehlten dann leider die Damen aus Plau. Für uns hatte das den Vorteil, dass wir diesmal als Team Frieda gegen die Mixmannschaft Leipzig/Leuna/Magdeburg antreten konnten. Leider ging das Spiel durch zwei unglückliche Tore 2:0 für uns verloren.  Schade.


Bei den Herren waren 9 Mannschaften angereist. Gespielt wurde eine Vorrunde in zwei Gruppen. Die Unglaublichen Fritzen stellten sich starken Gegnern. In der Vorrunde gewannen sie zwei Spiele, spielten eins unentschieden und ein Spiel ging verloren. Am Ende eines guten Turniers kämpften die Unglaublichen um Platz 5 gegen die Männer vom TSV Leuna. Trotz zweier hervorragender Chancen, die einzig an dem sehr guten Torwart des Gegners scheiterten, ging dieses Spiel leider mit 1:0 an Leuna. Einen Trost gab es jedoch für unsere Herren. Das Spiel gegen den späteren Turniersieger (Lauchhammer) hatten sie in der Vorrunde gewonnen.

 

Foto zu Meldung: Leuna mal etwas anders

1. Arbeitseinsatz 2016 der Hockey-Friedas

(11.04.2016)

Die Platzkommission des PSU 04  hatte für Samstag, den 09.04. zum Arbeitseinsatz aufgerufen. Alle Mitglieder ab 16 Jahren der Abteilungen Hockey und Fußball sind angesprochen, sich an der Pflege und Erhaltung des Platzes zu beteiligen. Trotz strahlend schönem Wetter kamen leider nur sehr wenige. 11 Mitglieder waren anwesend. Davon stellten die Friedas mit 5 Teilnehmerinnen die stärkste Fraktion dar, gefolgt von den Unglaublichen mit 2 Teilnehmern + 2 Teenagern. Weil insgsamt nur so wenige da waren, konnte auch nur ein kleiner Teil der anstehenden Aufgaben abgearbeitet werden. Schade.

 

Wir hatten trotzdem Spaß und haben das schöne Wetter genossen.

Foto zu Meldung: 1. Arbeitseinsatz 2016 der Hockey-Friedas

Eine Ära geht zu Ende

(29.03.2016)

Nach mehr als 15 Jahren Trainertätigkeit verabschiedeten wir Friedas am 21.03. unseren Trainer Micha. Fast alle aktiven und auch ehemalige Friedas konnten es einrichten, ins Café Heider zu der Abschiedsfeier zu kommen. Jede hatte ein kleines Geschenk mitgebracht, welches in einen Korb gelegt wurde. Mit einer bewegenden Rede überreichten wir diesen an Micha. Es war ein sehr schöner Abend.

Lieber Micha – herzlichen Dank für die vielen Jahre, in denen du uns trainiert hast. Wir werden die Zeit in guter Erinnerung behalten und  wünschen dir von Herzen alles Gute.

 

Foto zu Meldung: Eine Ära geht zu Ende

Friedas beim 30. Holzkistenturnier

(15.03.2016)

Auch in diesem Jahr fuhren die Friedas und die Unglaublichen Fritzen nach Görlitz, um mit anderen Mannschaften den Kampf um die begehrten Holzkisten aufzunehmen.

 

Wir Friedas mussten krankheitsbedingt leider auf zwei unserer Stammspielerinnen verzichten. Trotzdem gingen wir hoch motiviert ins Turnier. Unterstützung erhielten wir durch Robert, den Torwart der Unglaublichen, der auch unser Tor mit großem Einsatz erfolgreich hütete.

 

Zwei Spiele verloren wir gegen die Mannschaft des HCLG (2:0 und 5:2), die wieder mit einem starken Team angereist war. Mit den anderen beiden Mannschaften (LSC und Prag) gelang uns ein Kampf auf Augenhöhe. In drei Spielen erreichten wir ein Unentschieden (0:0) und das letzte Spiel konnten wir gegen die Mannschaft aus Prag mit 2:1 gewinnen. Am Ende erkämpften wir mit diesen Ergebnissen einen beachtenswerten 3. Platz.

 

Der Abend wurde der Teampflege gewidmet. Erst ging es gemeinsam mit den Unglaublichen zu unserem Lieblings-Italiener lecker essen und anschließend zur abendlichen Veranstaltung, die mit der Siegerehrung eröffnet wurde. Jede Mannschaft nahm ein Fässchen Landskron-Bier mit nach Hause. Und damit wir das Bier standesgemäß trinken können, gab es die passenden Gläser gleich dazu.

Gratulation an die Unglaublichen Fritzen für den erkämpften 6. Platz.

 

Danach war Party angesagt. Dank Berücksichtigung auch unserer Musikwünsche gelang dem DJ in diesem Jahr eine bessere Musikwahl. Wir verbrachten wieder viel Zeit auf der Tanzfläche und hatten viel Spaß.

 

Unser Dankeschön geht an alle Organisatoren und Helfer des PSV Görlitz für dieses sehr schöne und gut organisierte Turnier.

Foto zu Meldung: Friedas beim 30. Holzkistenturnier

Jahresauftakt in Schwerin für die Friedas und Unglaublichen Fritzen

(19.01.2016)

Vom 09. bis 10. Januar 2016 fuhren 7 Friedas und 8 Unglaubliche Fritzen zum 1. Wolfgang-Ulbrich-Gedenkturnier nach Schwerin.

 

Krankheitsbedingt geschwächt kämpften wir Friedas uns mit viel Ehrgeiz und Engagement durch die Spiele. Wir mussten uns fünf starken Gegnern, von Schwerin, über TusLi, Steglitz, Wolfsburg bis Falkensee stellen. Leider konnten wir kein Spiel gewinnen, verloren jedoch jeweils mit nur einem Tor Differenz, was bei der Stärke der Gegner ein respektables Ergebnis darstellt. Besonders unglücklich ging das letzte Spiel aus mit einem Gegentor in der letzten Minute.

 

Weitaus erfolgreicher spielten die Unglaublichen Fritzen. Sie erkämpften sich den 3. Platz in der Gesamtwertung.  Ein tolles Ergebnis - herzlichen Glückwunsch.

 

Der Abend stand dann wieder unter dem Motto "Potsdamer Spieler = Tanzen und gute Laune". Bei guter Musik schwangen wir ausgiebig die Tanzbeine und hatten jede Menge Spaß.

Foto zu Meldung: Jahresauftakt in Schwerin für die Friedas und Unglaublichen Fritzen