Brandenburg vernetzt
Kooperationen
 

 Vielen Dank an unsere Sponsoren!

Logo BHP

Goalio

 

Logo Lass Waxen

Schweiger Design

 

Weitere Informationen zu unseren Sponsoren lesen
 
Social Media
 

Mehr zum Hockey

findet ihr auf

 

 

Folge uns auf Instagram Logo Instagram

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Die Unglaublichen Fritzen der PSU

Mannschaft: Die Unglaublichen Fritzen

Mannschaftsverantwortliche:  

Uwe Römling
1. Trainer

 

 

 

 

 

 

Uwe Römling



Kontakt:


Unsere Trainingszeit

in der Feldsaison 2019:

freitags: 20.00 - 21.30 Uhr

auf dem Hockeyplatz in der Templiner Straße 24



Logo BHP

Online-Formular für die Bestellung von Spieltrikots, 
Hose und Rock mit Aufdruck:


LINK

 

 


Aktuelle Meldungen

Arbeitseinsätze auf unserer Sportanlage 2019

(12.03.2019)

Voranmeldung:  psu@psu04.de

 

Liebe Mitglieder des Vereins der Potsdamer Sport-Union 04,

 

In diesem Jahr gibt es die Möglichkeit, die Arbeitsstunden am 16. März, 18. Mai, 10. August, 26. Oktober und 23. November 2019 jeweils in der Zeit von 10-14 Uhr zu erbringen. 

 


Gemäß § 6 der geltenden Vereinssatzung unterstützen alle Mitglieder, welche einer Abteilung angehören, die den Platz der Sportanlage Templiner Str. 24 regelmäßig nutzt und das 16. Lebensjahr zu Beginn des Kalenderjahres vollendet haben, den Verein bei der Pflege, der Erhaltung und der Erweiterung der Sportanlage. Dazu sind pro Kalenderjahr 4 Arbeitsstunden zu leisten.  Vom Vorstand werden bis Ende März des laufenden Jahres mindestens 4 verbindliche Termine bekannt gegeben, an denen diese Stunden abgearbeitet werden können.

 

Zusätzlich kann jede Abteilung und die in diesen organisierten Trainingsgruppen/Mannschaften in Abstimmung mit der Platzkommission selbständig nötige Arbeiten planen und durchführen. Anmeldung, Abrechnung und Organisation der Maßnahmen erfolgt durch die Leiter der Trainingsgruppen in Abstimmung mit den Mitgliedern der Kommission.

 

Regelmäßig jährlich durchzuführende Arbeiten sind die Unkrautbeseitigung auf den Plätzen und Wegen, Reinigung und Laubentfernung. Darüber hinaus können weitere Arbeiten im Zusammenhang mit Reparaturen, Instandsetzungen, Verschönerungen, Umbauten, Erweiterungen etc. nach Bedarf organisiert werden.

 

Arbeitsgeräte, wie Besen, Harken und zur Unkrautbeseitigung geeignete Hilfsmittel sowie Arbeitshandschuhe sollten soweit möglich von jedem Mitglied mitgebracht werden.

 

Bei Starkregen findet kein Arbeitseinsatz statt.


 

Voranmeldung erwünscht:  psu@psu04.de

 


 

Foto zur Meldung: Arbeitseinsätze auf unserer Sportanlage 2019
Foto: Arbeitseinsätze auf unserer Sportanlage 2019

Wir waren wieder dabei

(24.01.2018)

Auch in diesem Jahr fuhren die Friedas und die Unglaublichen Fritzen zum alljährlich in Schwerin stattfindenden Wolfgang-Ulbrich-Gedenkturnier. Acht Seniorenmannschaften und fünf Seniorinnenmannschaften stellten sich der Herausforderung.

 

Gespielt wurde getrennt nach Geschlechtern jeder gegen jeden.

Leider konnten wir Friedas krankheits- und verletzungsbedingt erneut nicht in gewünschter Mannschaftsstärke antreten. Aber dank des Teamgeistes der Spielerinnen aus Falkensee/Köpenick und vom Prenzlauer Berg standen uns letztendlich sogar Auswechselspielerinnen zur Verfügung. Ein herzliches Dankschön an die Mädels der anderen Teams. Trotz dieser Unterstützung gingen vier Spiele leider verloren. Ein Unentschieden gegen die Damen aus Güstrow stellte das Licht am Ende des Tunnels dar. Aber da bei uns der Spaß am Ganzen im Vordergrund steht, sind wir unter den gegebenen Umständen mit dem Ergebnis zufrieden.

 

Die Unglaublichen Fritzen traten mit acht Spielern und Torwart an. Im Herrenbereich waren wieder starke Mannschaften aus Polen, Dresden, Güstrow, Berlin, oder Dänemark angereist. Nach sieben Spielen standen drei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen fest – ein respektables Ergebnis.

 

Auch bei der abendlichen Veranstaltung wurde traditionsgemäß der Teamgeist gepflegt.  In den Disziplinen Spaß, Tanzen und Durchhaltevermögen spielen wir ganz vorn mit.

 

Foto zur Meldung: Wir waren wieder dabei
Foto: Wir waren wieder dabei