BannerbildBannerbild07.06.2020 ScheibleBannerbildBannerbildBannerbildHockeyplatz von oben bei der Hockeynacht 2020Bannerbild
     +++  Endlich geht es bei den Knaben B wieder los!  +++     
     +++  Spieltag der KC auf unserer Anlage  +++     
     +++  Sommerferien-Hockeycamp der PSU  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Volleyball in der
Potsdamer Sport-Union 04 e.V.

Mit Spaß und Freude am Volleyballspiel treffen wir uns einmal die Woche und spielen Freizeit-Volleyball. Ob Jung oder Alt, die Bewegung und Freude am Spiel stehen im Vordergrund...

Zur Potsdamer Sport-Union 04 gehören zwei Volleyballgruppen, die in Potsdam/West und in Potsdam/Babelsberg trainieren.

 


Volleyballgruppe Babelsberg


Kontakt

Abteilungsleiterin: Maxi Jahr
E-Mail: 

 

Training

KEIN VEREINSSPORT derzeit aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen

Montag 19:00 - 21:00 Uhr
Bertha-von-Suttner-Gymnasium Babelsberg
(Eingang von der Althoffstraße auf den Schulhof, 1. Tür links)


Volleyballgruppe Potsdam-West


Kontakt
Matthias Skobowsky
E-Mail: 

 

Training

KEIN VEREINSSPORT derzeit aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen

Donnerstag 20:00 - 22:00 Uhr
Gerhart-Hauptmann-Grundschule 12
Carl-von-Ossietzky-Str. 37, 14471 Potsdam 


 

 


Aktuelle Meldungen

Mitgliederbrief

(22. 02. 2021)

Liebe Mitglieder der Potsdamer Sport-Union, 
liebe Aktive, Trainer/*innen,
liebe Eltern, Freunde/*innen, Sponsoren und Förderer der PSU,

 

wir haben in der vergangenen Woche gemeinsam mit der Stadt und dem KIS die vorläufige Endabrechnung der Baumaßnahmen für die beiden Hockeyplätze, den Fußballplatz, Beachvolleyballfeld, TeqBall-Anlage sowie die ertüchtigte Basketball- und Leichtathletik-Anlage besprochen und dabei noch ein paar Dinge fest gelegt, wie wir das Projekt noch etwas abrunden können. Wenn man aber über die Anlage schaut, dann wird die Zufriedenheit über das Erreichte natürlich dadurch getrübt, dass totale Stille herrscht und wir Pandemie-bedingt weiter nicht aktiv sein können auf dieser wunderschönen Sportanlage.

 

Doch wir hoffen, dass sich das bald ändert. Dazu sind wir im regelmäßigen Austausch mit den Verantwortlichen der Landeshauptstadt. Die betroffenen Mitarbeiter haben hier ein offenes Ohr für uns, für den gesamten Breitensport. Aber noch sind die Rahmenbedingungen nicht gegeben, um wieder auf den städtischen Anlagen im Freien Sport treiben zu können. Denn – trotz unser aller Engagement - unsere Anlage ist eine kommunale Sportanlage. Und auf diesen gestattet die Stadt zur Zeit keinen Freizeitsport. Aktuell liegt die Priorität aller Bemühungen bei der Eröffnung der Schulen und Kitas sowie dem Schulsport. Der Oberbürgermeister hat in der Stadtverordnetenversammlung am letzten Mittwoch aber deutlich gemacht, dass Individualsport oben auf der Prioritätenliste steht. Wir sind weiter im engen Austausch mit dem Sportamt, um so schnell als eben möglich wieder erste Angebote auch bei der PSU machen zu können. Für uns sind dabei regelmäßige, informelle Gespräche und enger persönlicher Austausch wirkungsvoller und zielführender als das schlichte Sich-Einreihen in die lautstarke, medial vorgetragene Forderungswelle vieler Verbände und Lobbyisten. Es hat sich – nicht zuletzt bei der Sanierung der Anlage – gezeigt, dass unser enger Draht und das direkte Gespräch mit der Stadt sehr wertvoll sind. Das werden wir fortsetzen.

 

Dennoch: Wir haben Ideen entwickelt, an deren Umsetzung wir weiter arbeiten: Hockey-Technik-Training in „Familien-Gruppen“. Das könnte so aussehen, dass feste Zeit-Slots (etwa 45 Minuten Intervalle auf jeweils einer Platzhälfte, sodass danach Zeit für einen geordneten Wechsel besteht) gebucht werden können (und auch eng überwacht werden müssen), um hier innerhalb einzelner Familien oder klar definierter fester Kleinst-Gruppen zumindest wieder Training am Stock oder Torschuss zu ermöglichen. An den Details feilen wir, und natürlich werden wir das Konzept dann auch mit der Landeshauptstadt abstimmen. Wir hoffen, dass dieser erste Schritt – also ein „Individualsport Hockey“ – bald auch wieder zu einem Pandemie-konformen Gruppen Training erweitert werden kann - so, wie das im Vorjahr auch stufenweise und mit Hygiene-Konzept möglich war.

 

Bis Anfang März aber werden wir wohl noch warten müssen, bevor sich hoffentlich unsere Ideen umsetzen lassen. Das ist zugegeben eine noch wackelige Hoffnung, aber seid versichert, wir tun alles, um zum frühest möglichen Zeitpunkt wieder Aktivität auf der Anlage zu ermöglichen. Bis dahin bleibt nur die Hoffnung auf das Frühjahr, die Impfung und sinkende Pandemie-Zahlen. Als ganz kleiner zusätzlicher Hoffnungsschimmer noch folgende Termin-Planungen: Wir planen derzeit eine Eröffnung der jetzt gesamt-sanierten Anlage mit dem Oberbürgermeister am 9. Mai, den SummerCup am 5./6. Juni, und auch ein TeqBall/Beachfootball Event im Mai, um die neuen Anlagen auch offiziell in Betrieb zu nehmen. Hoffen wir, dass unsere Pläne aufgehen. Wir sind dran.

 

Viele Grüße und bleibt gesund, wir freuen uns sehr, wenn wir uns wieder regelmäßig auf blauem, grünen oder rotem Belag oder im Sand der Beach-Grube sehen.

 

Euer Team in Vorstand und Geschäftsstelle
 

Foto zur Meldung: Mitgliederbrief
Foto: Mitgliederbrief

Mitgliederbrief zum neuen Jahr, 2021

Liebe Mitglieder der Potsdamer Sport-Union, liebe Aktive, liebe Eltern, 

liebe Freunde/*innen, Förderer/*innen der PSU,

zunächst einmal wünschen wir Euch / Ihnen alles Gute zum neuen Jahr, Glück und vor allem Gesundheit in 2021. 

Gleichzeitig hoffen wir, dass unser Vereinsleben trotz der aktuell weiterhin erheblichen Einschränkungen sehr zeitnah wieder losgehen kann. Wir fiebern der Zeit entgegen, wo wir wieder aktiv sein können, denn seit Beginn dieser Woche ist die Sportanlage komplett abgenommen: Beläge, Beleuchtung, Bewässerung – alles ist komplett. Sie wartet auf uns und darum hoffen wir, dass die Einschränkungen nur noch sehr befristet sind und wir bald loslegen können.

In unserer Januar-Vorstandssitzung, die leider auch nur per Video-Konferenz stattfinden konnte, haben wir sehr intensiv besprochen, wie wir unmittelbar nach einer Beendigung der Einschränkungen SOFORT optimal starten können. Die Hallensaison Hockey ist auch seitens des Verbandes abgeschrieben. Alle Blicke richten sich nun für die Hockeyabteilung auf die Feldsaison 2021. Hier werden wir neben den Damen und Herren insgesamt 15 Nachwuchsteams melden. Die Vorbereitungen sind auch bereits auf die neuen Jahrgänge ausgerichtet. Zusammen mit Tim und Patrick werden die Trainings- und Terminpläne erstellt. Wir sind damit im Bereich Hockey für die Feldsaison jederzeit startbereit – sogar früher als in normalen Jahren. 

Auch unsere Fußballer warten nur auf ein GO, um den neuen Platz in Beschlag zu nehmen. Ebenso unsere Sportfreunde/*innen der Kickers, der Viktoria sowie die Goldfinger Potsdam. Unsere Abteilungen Volleyball, Tischtennis und Karate in den Sporthallen sind ebenso davon abhängig, wann hier wieder eine Freigabe erfolgt; bei den Hallensportarten kann das aber leider ggf. zeitlich erst nach den Sportangeboten im Freien erfolgen. Hier stehen wir in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen bei der Stadt. Vielleicht kann aber die neue Beachvolleyballanlage zumindest ein wenig Alternative für unsere Volleyballer/*innen sein/werden. 

Um 2021 auch konkret zu planen, und die Sportanlage an der Templiner Straße schnell wieder mit Leben zu füllen, haben wir auch beschlossen, diverse Veranstaltungen anzugehen und mit der Vorbereitung schon jetzt sofort zu beginnen:

  • Summercup mit ca. 24 Mannschaften an einem noch fest zu legenden Juni-Wochenende
  • Damenturnier vor den Sommerfeien 
  • Hockeynacht am 8. August
  • Mädchen A Herbst-Cup zum Ende der Feldsaison
  • Saalepokal (Ostdeutsche Meisterschaften Knaben/Mädel B) voraussichtlich am 2./3. Oktober.
     

Außerdem koordinieren wir aktuell auch noch einen Termin für eine vernünftige offizielle Eröffnung der Sportanlage und des Fußballplatzes; hier denken wir, abhängig von der Verfügbarkeit von wichtigen Gästen wie z.B. dem Oberbürgermeiste, etc., an den Mai. Und dann steht auch bereits der Termin für das Ferien-Camp in Straußberg: Das Camp beginnt am 27.6. (bis 4.7.) und kann in Abhängigkeit der Nachfrage auch auf zwei Wochen verlängert werden bis zum 10.7. – hierzu kommen ca. Mitte Februar weitere Informationen.

Wir wollen schnell in die Gänge kommen, wir wollen vieles nachholen und wir wollen aktiv sein. Die Vorfreude auf diese Events ist groß, genauso wie auf jedes Training, jedes Meisterschaftsspiel und mehr.

Parallel möchten wir auch schon jetzt die Zeit nicht ungenutzt lassen und unseren im Adventsbrief angesprochenen Prozess Strategie 21/25 mit den vier benannten Themenschwerpunkten ab sofort angehen - sobald es möglich ist mit persönlichen Treffen in den Arbeitsgruppen, aber bereits jetzt virtuell. Zur Vorbereitung wäre es klasse, wenn Ihr/Sie Eure/Ihre Ideen bereits an uns senden könnt. Wir haben dazu eine Mail-Adresse eingerichtet. Parallel könnt Ihr Eure Ideen und Anregungen ab sofort auch an die vier themenverantwortlichen Vorstandsmitglieder senden:

  • Gesamtverein Sport-Union: Angebot ausweiten - Gemeinschaft stärken
    über die Adresse von
  • Hockey: Leistung steigern – Breite ausbauen
    über die Adresse von  
  • Infrastruktur: Plätze nutzen – Hallenkapazitäten schaffen
    über die Adresse von
  • Finanzen und Kommunikation: Präsenz steigern – Einnahmen erhöhen
    über die Adresse von


Natürlich geht aber auch der persönliche Kontakt, per Telefon oder auch klassisch per Post. Wir freuen uns auf Euren/Ihren Input, auf jede Idee, jeden Kommentar, jede Anregung. Wir werden dies dann vorab etwas strukturieren und aufbereiten, sodass dann die persönlichen Meetings gleich mitten im jeweiligen Thema loslegen können. Wir sind überzeugt davon, dass in der PSU so viel Potential und Ideenreichtum schlummert, dass wir nach der Sanierung der Anlage und nach den (aber auch trotz der) Corona-Einschränkungen in 2021 bereits wichtige Schritte in die Zukunft machen können.

Euch allen, Ihnen, alles Gute, auf dass wir uns sehr bald wieder persönlich, guten Gewissens und entspannt an der Templiner Straße treffen. Nur am Rande sei noch angemerkt, dass wir den Pachtvertrag mit der Stadt zwischen den Jahren bis 2035 fix und optional bis 2050 verlängert haben. Das bedeutet ganz viel Planungssicherheit. Bis hoffentlich sehr bald,

 

Katja, Sophie, Margrit,
Ray, Uwe, Peter, Janek, Thomas, Dietmar      
 

Foto zur Meldung: Mitgliederbrief zum neuen Jahr, 2021
Foto: Mitgliederbrief zum neuen Jahr, 2021

Aktuelle Termine

Kontakt

Potsdamer Sport-Union 04 e.V.
Templiner Straße 24, 14473 Potsdam
 

Geschäftsstelle 
Margrit Höfgen

E-Mail:
per: Kontaktformular

Tel: 0331 270 62 52
Die Geschäftsstelle ist bis auf Weiteres für den Besuchsverkehr geschlossen.

Wir sind aber jederzeit per E-Mail erreichbar.

Unsere Vereinsgaststätte

Bistro Belvedere
Luz Faber & Santino Ferraro
E-Mail: 

Tel.: 0171 5288500

Hier: Weitere Infos