Brandenburg vernetzt
Partner und Freunde
 

 Vielen Dank für die Unterstützung!

REISS Büromöbel GmbH
BHP HOCKEYDIREKT GMBH
BKK VBU - Meine Krankenkasse

 

Energie und Wasser GmbH Potsdam

 

Goalio - Die Sport-Software

 

LASS WAXEN - Waxing & Beautystudio

Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 eG
SCHWEIGER DESIGN
Villicus Grundeigentum GmbH

Landeshautpstadt Potsdam

 

Weitere Informationen 
 
Social Media
 

Mehr zum Hockey

findet ihr auf

 

 

Folge uns auf Instagram Logo Instagram

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Knaben D werden 4. beim Trollturnier in Celle

21.01.2020

Für die meisten unserer Jungs war es das erste große Turnier jenseits von Brandenburg und Berlin. Mit einer Mannschaft, die hauptsächlich aus dem jüngeren 2012-Jahrgang bestand, traten unsere KD zum diesjährigen Trollturnier in Celle an.

 

Am Samstag starteten unsere Jungs fünf Minuten später als der Gegner von TuSLi - zumindest gedanklich. Folglich stand es dann bereits 0:4 gegen uns, was auch den Endstand bedeutete. Etwas ernüchtert von dieser Niederlage ging es dann zum Motorik- und Hockeytechnik-Wettbewerb. Die dortigen Ergebnisse - dies eine Besonderheit des Trollturniers - gehen in die Tabellenwertung ein. Unsere Jungs stellten sich dabei recht gut an. So sahen es zumindest die Trainer, Betreuer und Eltern. 

 

Zurück auf dem Platz gab es dann den ersten Sieg. Hier gewannen wir gegen die junge Mannschaft vom Hamburger SV mit 2:0, doch war das Spiel ein ziemliches Gestochere. 

Kurz darauf kamen die Ergebnisse vom Motorik- und Hockeytechnik-Wettbewerb rein. Wir waren begeistert: 1. bzw. 2. Platz in diesen Wettbewerben ergaben zusätzliche 4,5 Punkte in der Tabelle. Damit war das Halbfinale in greifbarer Nähe. 

Jetzt begannen auch die spielerischen Stunden der PSU. Den Gastgebern vom MTV Eintracht Celle ließen sie beim 5:0 Sieg nicht den Hauch einer Chance, so dass im letzten Gruppenspiel gegen den Club zur Vahr bereits ein Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale reichen würde.

 

Die Bremer hatten bislang im Turnier stark gespielt und gingen auch gegen uns schnell 1:0 in Führung. Doch unsere Jungs antworteten sofort mit dem Ausgleich. Kurz darauf schoss Club zur Vahr das 2:1, aber unsere Jungs reagierten postwendend mit dem erneuten Ausgleich. Die restliche Spielzeit hatten wir das Spiel gut im Griff, wenn auch unser Torwart noch einmal eine brenzlige Situation entschärfen musste. Es war ein nervenaufreibender Fight, bis es schließlich hieß: Schluss, aus, Ende! 2:2 und damit Halbfinale!!!

 

Aber erst ging’s mal in die Unterkunft zur Übernachtung. Auch wenn die Jungs groß ankündigten, noch Party zu machen, blieb es beim bloßen Versprechen. Müde und glücklich über das bisher Erreichte fielen sie allesamt in den verdienten Schlaf.

 

Am nächsten Sontagmorgen dann das große Halbfinale gegen den mächtigen BHC. Offenbar in Bestbesetzung angetreten, hatte dieser in der Gruppenphase die Gegner mit Spitzen-Hockey mit 7:0, 6:0 und 4:1 vom Platz gefegt. Unsere Trainer Uwe und Sylvia zeigten aber, welch taktisch ausgebuffte Füchse sie sind und welch große Kämpferherzen in unseren Jungs stecken. Klar, wir mussten ja die technische Überlegenheit des BHC irgendwie ausgleichen. Von Anfang an war es dann eine grandiose Abwehrschlacht, in der der BHC zunächst keinen Treffer erzielen konnte und immer nervöser wurde. Unsere Jungs hingegen wuchsen förmlich über sich hinaus. Viereinhalb Minuten vor Ende klingelte es leider erstmals in unserem Kasten. Unsere Mannschaft zeigte aber ihre starke Moral und hielt weiter mit unglaublichem Kampfgeist dagegen.

 

Am Ende reichte es leider nicht zur Sensation: 0:1 verloren gegen den späteren Turniersieger BHC, der im Finale dann Rotation Prenzlauer Berg mit 6:2 überrollen sollte. 

 

Für uns ging’s im Spiel um Platz 3 erneut gegen TuSLi. Im Gegensatz zum Tag zuvor war es diesmal ein ausgeglichenes Spiel, das hin und her wogte. Man konnte klar erkennen, wie sehr sich unsere Mannschaft im Laufe des Turniers gesteigert hatte. Am Ende fehlte uns leider das Quäntchen Glück, so dass das Spiel denkbar knapp mit 0:1 verloren ging.

 

Am Ende des Turniers stand ein famoser 4. Platz, den zuvor keiner so erwartet hatte. Unsere Knaben D zeigten eindrucksvoll, wie sie gegen die stärksten Berliner Mannschaft dagegen halten können. Ganz, ganz große Gratulation hierzu! Und letztlich noch ein großes Dankeschön an die Celler Gastgeber für die vorbildliche Organisation des Turniers.

 

Kurz: Es war ein super Wochenende!

Hockey Hurra!
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Knaben D werden 4. beim Trollturnier in Celle

Fotoserien zu der Meldung


KD Trollturnier 2020 (21.01.2020)