Hockey in der Presse

Pressemitteilung

01.03.2019

 

Frank Hänel wird hauptamtlicher Trainer in Brandenburgs größtem Hockeyverein

 

Der 58-Jährige wird neuer Leiter des Nachwuchsbereiches. Oliver Heun verlässt die Potsdamer Sport-Union nach Ende der Hallensaison.

Frank Hänel übernimmt zur Feldsaison die Leitung des Nachwuchsbereiches, er wird zwei Altersklassen aktiv trainieren.
Der 58-jährige Diplomtrainer und Systemische Coach kehrt damit in seine Geburtsstadt Potsdam zurück. Er wird die erfolgreiche
Nachwuchsarbeit der letzten Jahre nach dem Weggang von Oliver Heun nahtlos weiterführen.

 

Thomas Buttenberg, stellvertretender Vorsitzender der PSU 04 freut sich sehr: „Mit Frank Hänel ist es uns gelungen, einen sehr
erfahrenen und erfolgreichen Trainer nach Potsdam zu holen. Wir freuen uns und erwarten einen Leistungsschub sowohl bei
den Mannschaften, als auch bei dem Trainerteam. Durch Unterstützung von Frank Hänel wird der Fokus zukünftig auch auf
der Weiterentwicklung der Jugendtrainerinnen und Jugendtrainer liegen.“

 

Frank Hänel bringt langjährige Erfahrung als Hockeytrainer mit. Nach seinem Diplomstudium an der Trainerakademie Köln
war er in vielen Hockeyhochburgen Deutschlands wie in Hamburg und Köln tätig. Er führte u.a. den österreichischen Hockeyverband
als Nationaltrainer bei der Halleneuropameisterschaft 2010 zur Goldmedaille.

 

Hintergrund Potsdamer Sport-Union 04 e.V.:

Die PSU 04 ist mit über 400 Hockeyspielenden, mehr als zwölf aktiven Mannschaften im Nachwuchsbereich
und vier Erwachsenenmannschaften größter Hockeyverein Brandenburgs.